Gesundheitsförderung durch Personal- und Organisationsentwicklung

 

Die Gesundheitsförderung im Betrieb sollte sich nicht nur mit den krankheitsverursachenden Strukturen und gesundheitlichen Belastungen am Arbeitsplatz beschäftigen, sondern auch mit der Erschließung und Förderung gesundheitsförderlicher Potentiale.

 

Wie lassen sich Fehlzeiten reduzieren?

  • Reduzierung der Über- und Unterforderung

  • Verbesserung der sozialen Beziehungen

  • Verbesserung der Kommunikation

  • Klärung der eigenen Rolle und Aufgaben

  • Erweiterung der Handlungsspielräume

  • Verbesserung der Qualifikation der Beschäftigten 

 

Wir helfen Ihnen bei der Strukturierung Ihrer betrieblichen Gesundheitsförderung oder bei der gesetzeskonformen Umsetzung der psychischen Gefährdungsbeurteilung.

Vor allem, und da sind wir Spezialisten, helfen wir Ihnen bei der nachhaltigen Stärkung der psychosozialen Kompetenz Ihrer Mitarbeiter.  

  

Schritte der psychischen Gefährdungsbeurteilung

Die psychische Gefährdungsbeurteilung (PsyGe)

Unternehmen und Verwaltungen sind im Rahmen des Arbeitsschutzgesetzes verpflichtet Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen. Die Gefährdungsbeurteilung zu psychischen Belastungen am Arbeitsplatz ist eine sehr effiziente und bewährte Möglichkeit zur Überprüfung potentieller Störfaktoren für die geistige und psychische Integrität Ihrer Mitarbeiter.

Die Ergebnisse der Beurteilung ermöglichen es Ihnen, Maßnahmen zur nachhaltigen Stärkung, Förderung oder Wiederherstellung der psychischen Gesundheit Ihrer Mitarbeiter zu entwickeln. Gleichzeitig wird so ein wichtiger Beitrag geleistet, um den Unternehmenserfolg langfristig zu gewährleisten.

Die Gefährdungsbeurteilung beschäftigt sich inhaltlich unter anderem mit folgenden Inhalten:

  • Arbeitsorganisation

  • Arbeitszeitverdichtung

  • Stress

  • Über- und Unterforderung

  • Qualifikation der Führungskräfte z.B. hinsichtlich Themen wie Sucht oder psychische Erkrankungen

  • Kommunikationsstrukturen

  • Führungsverhalten 

  • Wahrnehmung der Mitarbeiter bezüglich der Führungskräfte

  • Wahrnehmung der Führungskräfte bezüglich der Mitarbeiter

In Kooperation mit 

Internes Gesundheitsmarketing.

Der Erfolg der betrieblichen Gesundheitsförderung hängt entscheidend davon ab, wie die verfügbaren Angebote genutzt werden. Das Intranet reicht hier schon lange nicht mehr aus. Vielmehr bedarf es eines individuellen, kontinuierlichen und professionellen Marketings.

 

Anders gesagt, das innovativste Gesundheitsmanagement bringt nichts, wenn die Mitarbeiter nichts davon wissen.

SYSTEAM lebt von der Kommunikation mit den Kunden. Seit mehr als zwanzig Jahren entwickeln wir Konzepte, um mit unseren Kunden in einem anregenden Dialog zu bleiben und die Mitarbeiter von unserer Dienstleistung zu begeistern.

 

Wir erarbeiten mit Ihnen gemeinsam ein Konzept, dass die Angebote Ihres Gesundheitsmanagements kommuniziert und somit die Teilnahmequote langfristig steigert.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir erläutern Ihnen gerne unser Konzept und unsere Ideen in einem unverbindlichen Termin.

* mit dem Absenden des Formulars willigen Sie ein, dass Ihre Kontaktdaten gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

DGSP Logo
BVMW Logo

© 2018 SYSTEAM Unternehmensgruppe, alle Rechte vorbehalten

Theodor-Heuss-Ring 52

50668 Köln

Tel: +49 (0221) 98 94 50 - 60

Fax: +49 (0221) 98 94 50 -10

info@sys.team

Kooperationen:

SYSTEAM Gruppe | Logo

SYSTEAM ist eine Marke der 

  • Grey Twitter Icon